April 15, 2020 5 Minuten Lesezeit

Viele Tee Einsteiger haben das Problem, dass sie nicht genau wissen, worauf sie bei der Zubereitung ihres Grüntees achten müssen. Häufig schenken sie der richtigen Zubereitung zu wenig Aufmerksamkeit und der Tee schmeckt nicht zufriedenstellend. Das gilt es unbedingt zu vermeiden, um den vollen Geschmack des Tees auskosten zu können.

Wie du deinen Tee richtig zubereitest und worauf Du achten solltest, erkläre ich dir jetzt!
 

Welche Teekanne sollte für die Grüntee Zubereitung verwendet werden?

Zu allererst ist es wichtig, dass man sich für die richtige Teekanne entscheidet. Der Tee sollte sich möglichst frei entfalten und bewegen können. Dadurch kommen die vielen feinen Geschmacksnuancen erst richtig zur Geltung.

Ein herkömmliches Tee-Ei oder ein Papierfilter eignen sich für die Grüntee Zubereitung nicht besonders gut, da sich die Aromastoffe aus den Teeblättern deutlich besser in das Teewasser lösen, wenn sich der Grüntee frei bewegen kann. Zudem sind viele Papierfilter so fein, dass sie einige Bestandteile des Tees herausfiltern, welche eigentlich im Tee bleiben können. Die Folge ist, dass feine Geschmacksnuancen im Filter verbleiben und weniger in das Teewasser gelangen.

Wir empfehlen große Teesiebe mit feinen Poren oder eine japanische Einhand-Teekanne (Kyusu). In beiden Fällen kann sich der Tee frei entfalten und somit sein ganzes Potenzial abgeben.

Glas Teekanne oder Japanische Teekanne

Für größere Mengen an Tee bietet sich bspw. die 900ml Teekanne aus Glas an. Sie besitzt ein herausnehmbares Teesieb aus Edelstahl, in dem sich der Tee gut entfalten kann. Das Teesieb kann nach der Ziehzeit herausgenommen werden und der Teeaufguss verbleibt für die nächsten Tassen Tee in der Glaskanne. Die Teekanne ist leicht zu reinigen und ein ansehnliches Accessoire in der Küche.

Für kleinere Teeaufgüsse bietet sich eine japanische Teekanne (Kyusu) an. In guten japanischen Teekannen befindet sich ein integriertes Teesieb, damit die Teeblätter beim Einschenken in die Tasse in der Teekanne verbleiben. Die Teeblätter können sich in einer Kyusu frei bewegen und so lösen sich die Teearomen deutlich besser in das Teewasser. Durch ihr geringes Füllvolumen von 200 bis 400 ml Füllmenge wird für ein Aufguss weniger loser Tee benötigt (ca. 1 TL). Auf diese Weise kann man sich öfters einen hochwertigen Kabusechaoder GyokuroGrüntee aufgießen und diesen mit Bedacht genießen.

Japanische Einhand-Teekanne Kyusu

 

Wie viel losen Tee brauche ich für meinen Aufguss?

Nachdem die richtige Kanne gefunden ist, gilt es, die richtige Menge an losem Tee für die Menge an Wasser zu bestimmen. Dies ist von Grüntee zu Grüntee leicht unterschiedlich, daher ist ein Blick auf die Zubereitungshinweise des Herstellers sinnvoll. Zudem sind Geschmäcker unterschiedlich und jeder hat seine Vorlieben für die Tee Zubereitung. Daher empfiehlt es sich, einfach mal durchzuprobieren, wie es einem persönlich am besten schmeckt.

Unsere allgemeine Empfehlung sind 4-5 Teelöffel loser grüner Tee auf einen Liter Wasser oder 1 TL pro 200 ml Wasser

 Wassertemperatur für die Grüntee Zubereitung

Welche Temperatur sollte das Teewasser für die Grüntee Zubereitung haben?

Grüner Tee wird im Vergleich zu den meisten anderen Tees nicht mit 100 Grad heißem Wasser aufgegossen, da sich hierdurch mehr Bitterstoffe lösen und die im Tee enthaltenen Vitamine zerstört werden können. Die richtige Temperatur für Grüntee liegt bei ca. 60-75 Grad Celsius.

Die genaue Aufgusstemperatur ist jedoch von Grüntee zu Grüntee unterschiedlich und kommt auf die Blattgröße, Art und Qualität des Tees an. Besonders feiner japanische grüner Tee wie ein Kabuse Sencha wird bei ca. 60ºC und ein Gyokuro sogar nur bei 50 bis 55°C aufgegossen. Währenddessen ein Bancha oder Kukichaaufgrund des größeren Blattes bei 70-75 ºCaufgegossen wird.

Wasserkocher mit Temperatureinstellung


Generell empfiehlt es sich, einen Blick auf die Zubereitungshinweise zu werfen, da Grüner Tee Geschmacks-empfindlich auf die Wassertemperatur und Ziehzeit reagieren kann.

Grundsätzlich gilt, dass der Tee bitterer wird, umso heißer er aufgegossen wird und umso länger er zieht. Die Bitterstoffe enthalten zwar die Catechine, denen die gesundheitsfördernden Wirkungen von Tee zugesprochen werden, aber der Tee schmeckt dann nunmal bitter. Wir empfehlen daher den Tee so aufzugießen, dass er einem gut schmeckt. Durch Mehrfachaufgüsse kann der Großteil der verbliebenen Geschmacks- und Inhaltsstoffe aus dem Teeblatt herausgelöst werden.

Wie erhält man die richtige Temperatur für das Wasser?

Die beste Möglichkeit, um das Teewasser auf die richtige Temperatur einzustellen ist ein Wasserkocher mit Temperatureinstellung.

Eine weitere Möglichkeit ist es ein Thermometer zu verwenden und das Wasser entsprechend aufzukochen bzw. bis zur gewünschten Temperatur abkühlen zu lassen. Aber nicht jeder hat ein Thermometer zur Hand oder wartet geduldig auf die Abkühlung des Wassers.

Eine weitere Methode ist es, das Wasser zu mischen, um die passende Temperatur zu erreichen. Das hört sich komplizierter an, als es in Wirklichkeit ist. Besinnen wir uns zurück auf unseren Physik Unterricht in der Schule, so kommt uns der Begriff, und vielleicht sogar noch die Formel für die Mischungstemperatur in den Sinn. Kurz ausgedrückt besagt diese, welche Temperatur etwas hat, wenn man zwei Dinge miteinander mischt. In unserem Fall das aufgekochte Wasser und das Wasser aus der Leitung. Um euch die Formel zu ersparen, geben wir hier ein paar Mischungsverhältnisse an, bei denen 100 Grad heißes Wasser mit Wasser aus der Leitung (ca. 15 Grad) vermengt wird.

  • Um ca. 60 Grad heißes Wasser zu erhalten, mischt ihr einfach 1 Liter kochendes Wasser mit 800ml Leitungswasser.
  • Um ca. 70 Grad heißes Wasser zu erhalten, mischt ihr einfach 1 Liter kochendes Wasser mit 500ml Leitungswasser.
  • Um ca. 80 Grad heißes Wasser zu erhalten, mischt ihr einfach 1 Liter kochendes Wasser mit 300ml Leitungswasser.

Die Mengen könnt ihr ganz einfach für eure Teewasser Mengen anpassen.

 

Wie gieße ich meinen Grüntee richtig auf und wie lange muss er ziehen?

Nun haben wir alles zusammen, um den Tee zuzubereiten. Vorab ist es wichtig zu wissen, dass man die meisten hochwertigen Grüntees durchaus bis zu viermal aufgießen kann! Dabei ist der erste Aufguss meistens der intensivste. Es gibt aber auch Tees, die ihr ganzes Aroma erst beim zweiten oder dritten Aufguss voll entfalten. Somit ist Grüner Tee ein sehr ergiebiges Getränk und aus 100g losem Tee können bis zu 40 Liter Tee zubereitet werden. Vergleich: Damit ist ein hochwertiger Grüntee, der 25/ 100g kostet, günstiger als viele Softdrinks.

Allgemein ist die Ziehzeit bei Grüntee recht kurz - besonders im Vergleich zu anderen Teesorten. Als Faustformel lässt sich sagen, dass der erste Aufguss ca. 60 Sekunden ziehen sollte. Allerdings gibt es auch einige Tees, die länger ziehen können, wie z.B. Japan Bancha  oder Jasmin Grüntee. Die Ziehzeit unterscheidet sich von Grüntee zu Grüntee und erneut empfiehlt sich ein Blick auf die Hinweise zur Zubereitung. Hierbei ist zu beachten, dass der Tee bitterer wird, umso länger er zieht.

Wie lange sollte der 2. Und 3. Teeaufguss ziehen?

Der 2. und 3. Teeaufguss sollten ca. 20-30 Sekunden ziehen - aber auch hier gibt es Unterschiede, wie z.B. sollte der Japan Sencha nur  ca. 10 Sekunden ziehen.

Auch hier gilt wieder, dass man sich durchprobieren sollte, bis man die richtige Ziehzeit für sich gefunden hat.

Tipp: Nachdem der Tee ausgeschenkt wurde, ist es wichtig die Teeblätter mit einem Löffel auszudrücken, damit der Tee nicht nachziehen kann.

Rezept für einen Grüntee Kaltaufguss (Mizudashi)

Grüner Tee kann auch kalt aufgegossen werden und schmeckt dann besonders mild und erfrischend. In Japan sagt man dazu Mizudashi was soviel bedeutet wie „kalt ziehen lassen“. 

Grüner Tee Kaltaufguss Mizudashi

Mizudashi Zubereitung: 4-5 TL Tee mit 1 Liter kaltem Wasser aufgießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Es sind 4-5 Aufgüsse möglich. Beim 3-5 Aufguss sollte die Ziehzeit auf ca. 10 Minuten erhöht werden.

Welcher Tee eignet sich für einen Kaltaufguss?

 

Viel Spaß beim Teetrinken! 😊


Schreibe einen Kommentar

Kommentare müssen vor der Veröffentlichung genehmigt werden.


Vollständigen Artikel anzeigen

High-Tea Party
High-Tea Party

Juli 30, 2020 5 Minuten Lesezeit

Eine High-Tea-Party mit Tee, Scones und Sandwiches für zu Hause

  • Historischer Hintergrund der High-Tea Zeremonie
  • Wie genau wird die High-Tea Zeremonie zelebriert?
  • Rezepte für Teegebäck, Sandwiches und Scones
Vollständigen Artikel anzeigen
Shincha
Shincha - Frischer Grüner Tee aus Japan

Juni 23, 2020 2 Minuten Lesezeit

Vollständigen Artikel anzeigen
Tee Geschichte
Einführung in die Tee Geschichte

Juni 19, 2020 3 Minuten Lesezeit

Einführung in die Tee Geschichte

  • Teelegende
  • Tee in China
  • Tee in Japan
  • Wie kam Tee nach Europa
Vollständigen Artikel anzeigen